Hausmeister- & Gartenservice Weber

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Eine Wildstrauchhecke pflanzen

Projekte > Bepflanzungs-Beispiele


Eine Wildhecke aus einheimischen Sträuchern und Bäumen erfüllt vielfältige ökologische Funktionen in der Natur. Neue Lebensräume werden für unzählige Pflanzen, Tiere und Insekten geschaffen. Auch der Mensch profitiert in vielfältiger Weise von der Wildhecke.

Jeder einzelne Wildstrauch ist für die einheimische ortsansässige Tierwelt besonders wert-
voll!! Wildsträucher sind eine echte Alternative zu dem üblichen veredelten, nicht ein-
heimischen oder immergrünen Ziersträuchern. Es ergeben sich weniger Probleme mit Schäd-
lingen, da auch deren Feinde einen Lebensraum finden. Krankheiten werden auch sehr selten beobachtet, weil sie eine eigene wirkungsvolle Abwehrfunktion haben und besonders robust und pflegeleicht sind.

Wildsträucher brauchen nicht jedes Jahr geschnitten werden wie andere Sträucher, sondern müssen lediglich alle paar Jahre einen Pflegeschnitt erhalten. Um unkontrolliertes Wachstum zu verhindern, sollte nach einiger Zeit ein starker Rückschnitt - unter Berücksichtigung der Vogelbrutzeit von Oktober bis Februar - vorgenommen werden.

Weitere Informationen zum Rückschnitt und Pflege der Wildsträucher erhalten Sie unter
“Sonstige Arbeiten“ /“Frühjahrschnitt im Garten“


Unsere Wildhecke besteht aus 10 verschiedenen unterschiedlichen Sträuchern, die wir speziell für diesen Standort ausgesucht haben. Später kommen die zahlreichen mehrjährigen einheimischen krautigen Pflanzen (Wildstauden), die am Boden und an den Rändern gut gedeihen können, wir werden darüber berichten. Diese Wildstauden passen zu jeder Hecke und sind gleichzeitig Lebensraum für viele Heckenbewohner wie z.B. Igel, Erdkröte und andere Kleintiere.


Folgende Wildsträucher haben wir für unsere Wildhecke ausgesucht:

  • Wolliger Schneeball (Viburnum Lantana) H.250 cm, Blz.5-6, weiß,kleine unzählige schwarze Früchte
  • Liguster (Ligustrum vulgare Atrovirens/ ovalifolium ) H. 250, Blz.6-7, weiß, wintergrün! Früchte Erbsen groß, schwarz.
  • Kupfer-Felsenbirne (Amelanchier lamarckii) H.350, Blz.4, weiß, im Herbst sind die blau-schwarz bereiften Früchte essbar! und haben einem hohen Vitamin C -Gehalt!
  • Wildrose (Rosa canina) H.300, Blz.6-7, weißrosa
  • Sommerflieder (Buddleja davidii) H.250, Blz.7-9, rot
  • Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus) H.200, Blz.5-6, gelblichgrün
  • Kartoffelrose/ Apfelrosse (Rosa rugosa) H. 135, Blz.6-8, rosa-hellrot
  • Hartriegel (Cornus alba sibirica) H.250, Blz.5-6, weiß, rotes Holz! rote Herbstfärbung! Die Früchte sind bläulich-weiß.
  • Kornelkirsche (Cornus mas) H.400, Blz.3-4, goldgelb, die essbaren Früchte! sind kirschähnlich und rot bis dunkelrot mit einem hohen Vitamin C -Gehalt! langsam wachsend!
  • Ranunkelstrauch (Kerria japonica Pleniflora) H.150, Blz.5-6, gelb



Gerne erstellen wir Ihnen nach Ihren Wünschen ein unverbindliches faires Angebot, individuell auf Ihre Immobilie oder Ihr Grundstück abgestimmt. Bei Fragen zu diesem Artikel, die hier nicht aufgeführt sind, können Sie uns Ihr Anliegen auch über unseren
Kontakt mitteilen.


Bitte wählen Sie eines der unteren Vorschaubilder aus, um es zu vergrößern, oder wählen Sie die linke
oder rechte Pfeilrichtung aus, um weitere Bilder auszuwählen.

Bild wird geladen!Bild wird geladen!Bild wird geladen!Bild wird geladen!





Startseite | Firma | Persönliches | Leistungen | Projekte | Immobilien | Service | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü