Hausmeister- & Gartenservice Weber

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Cottoneaster 2

Projekte > Immergrüner Bodendecker


Einen schrägen Hang mit Bodendeckern, Ziersträuchern und Natursandsteinen anzulegen kann für die Menschen wie auch für die Tierwelt sehr nützlich sein. Jeder profitiert auf seine Weise und kann daraus seinen Nutzen ziehen. Die Sandsteine, die das Beet umfassen, ergeben einen sauberen Abschluss zur der angrenzenden Wiese und den Pflastersteinen.

Auf der schrägen Fläche haben wir zur Stabilität und Arbeitserleichterung runde Baumstämme mit einem Durchmesser von 15 bis 20 cm verlegt und mit 16 mm Rundeisen befestigt. Für die Bodenauflockerung und zur Verhinderung von Unkraut haben wir Rindenmulch auf die Fläche verteilt.

Der immergrüne Bodendecker
(Cottoneaster dammerie var.radicans) auch Boden- oder Zwergmispel genannt, ist ideal um einen Hang vor Unkrautwuchs zu schützen. Die Ziersträucher, die verteilt am Hang vorhanden sind, erhalten auf diese Weise einen natürlichen Schutz vor Unkraut und Austrocknung.

An der Hangfläche haben wir zur schöneren Optik verschiedene Ziersträucher eingepflanzt, die wir wie folgt für diesen Standort ausgesucht haben.

Ziersträucher Deutscher-/ (Botanischer Name)


  • Kartoffelrose, Apfelrose....................(Rosa rugosa)
  • Ranunkelstrauch.................................(Kerria japonica)
  • Immergrüner Duftschneeball ............(Viburnum burkwoodii)
  • Weißer Hartriegel...............................(Cornus alba)
  • Fingerstrauch, Goldfinger ................(Potentilla fruticosa)
  • Felsenbirne, Kupferfelsenbirne.........(Amelanchier lamarckii)
  • Rosen-Eibisch oder Garten-Eibisch..(Hibiscus syriacus)
  • Sommerflieder...................................(Buddleia alternifolia)
  • Goldglöckchen...................................(Forsythia intermedia Spectabillis)
  • Haselnuss-Strauch..............................(Corylus avellana)
  • Spierstrauch........................................(Spiraea bumalda Dart's Red)
  • Stachelbeere........................................(Ribes divaricatum)
  • Weigelie..............................................(Weigela Bristol Ruby)


Weitere Ziersträucher erhalten Sie auch unter
“Ziersträucher für die Sonne."

Am Anfang brauchen die Ziersträucher wegen der Konkurrenz der Bodendecker etwa zwei mal im Jahr einen organisch-mineralischen Volldünger. Auch später sollte man das düngen wegen des dichten Wuchses des Cottoneasters nicht vergessen.

Heidepflanzen wie Erika, Calluna oder Polsterstauden z.B.(Blaukissen, Glockenblume und Steinkraut) dürfen nicht zusammen auf einer Fläche mit dem Cottoneaster wachsen. Aufgrund des starken und dichten Wuchses würde der Cottoneaster den Polsterstauden keine Möglichkeit lassen sich zu entfalten.

Nähere Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie auch unter
"Cottoneaster 1".

Gerne erstellen wir Ihnen nach Ihren Wünschen ein unverbindliches faires Angebot, individuell auf Ihre Immobilie oder Ihr Grundstück abgestimmt. Bei Fragen zu diesem Artikel, die hier nicht aufgeführt sind, können Sie uns Ihr Anliegen auch über unseren Kontakt mitteilen.


Bitte wählen Sie eines der unteren Vorschaubilder aus, um es zu vergrößern
.

Bild wird geladen!Bild wird geladen!Bild wird geladen!

Startseite | Firma | Persönliches | Leistungen | Projekte | Immobilien | Service | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü